Falschbehauptung: Katrin Ebner-Steiner muss vor Gericht

Inhaltsverzeichnis
Katrin-Ebner Steiner

Via Infoportal Deggendorf Nazifrei

Katrin Ebner-Steiner, Vorsitzende des AfD-KV Deggendorf und Mitglied im Landesvorstand der rechten Partei, musste sich heute vor Gericht verantworten.

In einer Pressmitteilung vom vergangenen Januar behauptete Ebner-Steiner, dass ein FunktionĂ€r der Gewerkschaft IG-Metall persönlich fĂŒr die Absage des Gasthof Höttl an die AfD verantwortlich sei. Genauer behauptete sie, dass die Veranstaltung "nach „Kontaktaufnahme“ durch IG Metall nicht stattfinden [könne]". Diese Falschbehauptung wollte man sich nicht gefallen lassen und zeigte Ebner-Steiner an.

Vor Gericht gab sich Ebner-Steiner heute wenig einsichtig: Sie beharrte darauf, die Aussage nicht zurĂŒcknehmen zu wollen und auch in Zukunft nicht auf Vergleichbares zu verzichten. Besonders interessant ist die Personalie des Verteidigers von Katrin Ebner-Steiner. Der Rechtsanwalt Michael-Hubertus von Sprenger verteidigte in der Vergangenheit auch den MĂŒnchner Verleger Gerhard Frey, Leiter der extrem rechten Partei „Deutsche Volksunion“, den Holocaustleugner David Irving und den Verleger des rechten Compact-Magazins JĂŒrgen ElsĂ€sser. Besonders bekannt wurde der Anwalt durch das Vertreten des tĂŒrkischen PrĂ€sidenten Recep Tayyip Erdoğan gegen Jan Böhmermann.

Das Urteil wird Mitte April erwartet. Wir informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

(Foto: Antifa Café Deggendorf)