Rechtshilfeworkshop (Anmeldung erwünscht!)

Wann
Wo
freiraum Passau, Innstraße 18

Was tun, wenn‘s brennt? - Know your rights!

Für politisch Aktive gehören Begegnungen mit der Polizei und Ermittlungsbehörden fast schon zum Alltag: Polizeikontrollen schon bei der Anreise zu Demos und Aktionen, Vorladungen als Beschuldigte*r oder Zeug*in und Aufforderungen zu Aussagen sowie Übergriffe durch z.B. politische Gegner*innen können jede*n treffen. Damit die Begegnung mit Polizei und Justiz nicht zum Desaster wird, oder möglicherweise bereits im Voraus verhindert werden kann, soll dieser Workshop Basic-Tipps zum Umgang mit Repressionsorganen vermitteln. Angefangen mit der Vorbereitung auf Demos und Aktionen, über das Verhalten bei Festnahmen und Übergriffe, bis hin zu Tipps, wie man sich als Beschuldigte*r in Ermittlungsverfahren verhält und wo Hilfe zu finden ist. Ziel ist, es zu vermitteln, wie ihr euch und eure Freund*innen im aktivistischen Alltag vor Repression schützen könnt und grundlegende Fragen zu beantworten.

Um die Teilnehmer*innenanzahl einschätzen zu können bitten wir um Anmeldung (bis eine Woche vor dem Workshop unter dieser E-Mail: skills4action@riseup.net (PGP-Key)

POINT (13.46004 48.57149)