AfD Passau lädt verurteilten Volksverhetzer Stürzenberger ein

Wann
Wo
Gasthof zur Post, Tittling

Am 13. Juli lädt der AfD-Kreisverband Passau/Freyung-Grafenau zu einem Vortrag im Gasthof zur Post in Tittling ein. Das Thema lautet „Michael Stürzenberger und die Islamisierung Deutschlands“. Besagter Stürzenberger war bis 2011 Mitglied der CSU und wurde dann im selben Jahr in den Vorstand der Kleinstpartei „Die Freiheit“ gewählt - eine Partei, die sich vor allem auf Hetze gegen den Islam und Muslim*innen fokussierte. „Die Freiheit löste sich 2016 mit der Begründung, die AfD setzte deren Islamkritik „überzeugend fort“, auf.¹

Stürzenberger selbst wurde bereits mehrfach verurteilt, unter anderem wegen „Volksverhetzung“; bei einer Kundgebung in Graz soll er „jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist“ gesagt haben. Auch in Deutschland erhielt er bereits mehrere Strafbefehle und wird (sogar) vom Verfassungsschutz beobachtet. Derzeit ist das Hauptaktionsfeld Stürzenbergers die Münchner Ortsgruppe von „Politically Incorrect“ sowie Redebeiträge auf diversen AfD- und PEGIDA-Kundgebungen halten. Auch durch antisemitische Äußerungen fielen Stürzenberger und „Die Freiheit“ bereits auf. ³

¹ http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/sonstige-1/artikel/die-freiheit-islamfeindliche-partei-loest-sich-auf.html
² http://www.sueddeutsche.de/muenchen/islamfeindlichkeit-michael-stuerzenberger-einsam-am-rechten-rand-1.3010096
³ http://schlamassel.blogsport.de/2014/07/18/partei-die-freiheit-blamiert-sich-bei-israeldemo/

Screenshot: Facebook-Veranstaltung der AfD Passau

Michael Stürzenberger

POINT (13.380149 48.727862)
Kategorie