Schwulenfeindlicher Facebook-Posting von AfD Direktkandidat Schregle

Wann
Wo
Passau

Anlässlich der G20 Proteste beschwert sich AfD Direktkandidat Schregle in einem seiner wirren Facebookpostings über die „Verschwulisierung“ der Polizei, die er als verlängerten Phallus des Gesetzes versteht.

Originaltext im Posting: „Der frühere Innenminister Beckstein meint doch tatsächlich, dass in Bayern solche "Umtriebe" absolut undenkbar seien. Meint er - dabei muss man anmerken, dass der Herr Beckstein in den "Neunziger-Jahren-des-vergangenen-Jahrhunderts" stehengeblieben zu sein scheint. Da war die "Bayerische Polizeitruppe" (BePo) noch absolute Klasse. Mittlerweile sind das leider "Memmen" - wie sich in Hamburg zeigte. Aus "Angst vor dem Feind (linke Gewalttäter) haben Bayer. Hundertschaften auf das SEK gewartet.... So schauts heute aus, Dank der "fortschreitenden Schwulisierung bei den Sicherheitskräften" ("Schwulisierung = Verweichlichung" oder auch "Tuntentum" von mir genannt! Das ist so - eben der "Nebeneffekt" von solchen Dingen wie "Homo-Ehe" oder "gleichgeschlechtlichen Partnerschaften", da geht die "Härte" ganz einfach aus "bestimmten Gründen" verloren....!“

Facebook-Posting von Schregele

POINT (13.431947 48.566736)
Kategorie