Anzeige gegen lokale AfD für illegale Protestaktionen gegen "die Islamisierung Bayerns"

Wann
Wo
Kleiner Exerzierplatz, Passau

Montag, 18.09.2017. Was als Protestaktion bewertet werden sollte führte für die AfD-Aktivist*innen lediglich zu strafrechtlichen Anzeigen. Drei AfD‘lerinnen (darunter die Direktkandidatin Katrin Ebner-Steiner und die ehemalige Vorsitzende des Kreisverbands Passau, Ursula Bachhuber) kleideten sich in Burka, um - nach eigenen Angaben - gegen die "vortschreitende Islamisierung Bayernd" zu demonstrieren. Der Schuss ging jedoch nach hinten los, da alle drei das im Vermummungsverbot, welches auf öffentlichen Veranstaltungen gilt, missachteten. Ob es nun überhaupt Wirkung zeigt, als rechte, chauvinistische, sexistische Partei mit fragwürdigen Rollenbildern unter dem Deckmantel der Verteidigung der Würde der Frau zu protestieren, die faktisch in rechten Zusammenhängen selbst stark beschränkt ist, bleibt offen. Während Katrin Ebner-Steiner, die ihrem "Burka-Protest" auf der CDU/CSU-Kundgebung durchgeführt hatte bereits von der Polizei festgehalten wurde [Link: http://www.buergerblick.de/nachrichten/wie-die-burka-der-afd-eine-strafanzeige-einbrachte-a-0000031488.html], konnte Ursula Bachhubers Auftritt in der Fußgängerzone durch die Intervention einiger Antifaschist*innen weitestgehend verhindert werden. 

POINT (13.457028 48.571235)
Kategorie