Jüdisches Leben in Passau (Führung Salvatorkirche)

Wann
Wo
Kirchenweg 2, 94034 Passau

Aus der Facebook-Veranstaltung des Runden Tisch Gegen Rechts:

Der Runde Tisch Gegen Rechts lädt zu einer Führung mit dem Stadtfuchs Matthias Koopmann in die Salvatorkirche am 09.November ab 19:00 Uhr ein. Wie bereits seit mehreren Jahren gibt es auch heuer wieder eine Führung zum Thema „jüdisches Leben in Passau“ am Jahrestag der Reichspogromnacht.
Letztes Jahr wurde die Passauer Fußgängerzone im Zusammenhang mit jüdischem Leben zur Zeit des NS-Regimes von dem Prähistoriker Matthias Koopmann beleuchtet; heuer wird in der Salvatorkirche am Ilzufer beim Georgsberg direkt unterhalb der Veste Oberhaus das Thema vor Ort näher gebracht. Hierbei geht es um die Passauer Juden seit dem Mittelalter u.a. mit dem angeblichen Hostienfrevel, durch welchen diese -seit etwa 200 Jahren profanierte- Kirche an Stelle einer Synagoge errichtet wurde. Die Kirche St. Salvator diente über mehrere Jahrhunderte der Pflege des kirchlichen Antijudaismus in der Stadt. Bei der Führung werden Unter- und Oberkirche besichtigt. Da die nur im Rahmen von Ausstellungen oder Konzerten zugängliche Kirche über keine Beleuchtung verfügt, ist es wichtig, dass jeder Teilnehmer der etwa neunzigminütigen Führung eine gute Taschenlampe mitnimmt. Um einen kleinen freiwilligen Beitrag wird vor Ort gebeten."

POINT (13.36327 48.60203)